Dr. Sergey Kantsevoy hat mehr als 100 Eingriffe mit DiLumen hinter sich. Hier bei einer Trainingssession mit Kolleginnen und Kollegen.
Dr. Sergey Kantsevoy hat mehr als 100 Eingriffe mit DiLumen hinter sich. Hier bei einer Trainingssession mit Kolleginnen und Kollegen.

Vor kurzem haben wir Ihnen das neue Video mit unserem Chairman Dr. Peter Johann im Blog vorgestellt. Darin berichtet Dr. Peter Johann auch die Lumendi-Strategie und Ziele für 2018.

Gastroenterologen stehen jeden Tag vor medizinischen und technischen Herausforderungen. Sie wägen Chancen und Risiken verschiedener Behandlungmethoden ab und loten dabei immer wieder die Grenzen der technischen Möglichkeiten aus.

In diesem Blogeintrag möchten wir Ihnen veranschaulichen, welche Vorteile die DiLumen-Technologie in der medizinischen Praxis haben kann.

Möglichst minimal invasiv

Werden endoskopische Verfahren zur Entfernung von Polypen im Dickdarm eingesetzt, verkürzt das den Aufenthalt in der Klinik.

Der Patient profitiert durch eine schnellere Genesung. Dass dabei auch noch mögliche Komplikation vermieden werden können ist ein weiterer Bonus.

Für Versicherer sind sicherlich die geringeren Behandlungs- und Folgekosten von Interesse.

DiLumen Vorteile: Patienten, Aerzte, Kliniken und die Versicherer - alle gewinnen.
DiLumen Vorteile: Patienten, Aerzte, Kliniken und die Versicherer – alle gewinnen.

DiLumen hilft, heutige Grenzen der endoluminalen Eingriffe zu überwinden

In der Praxis gehört die endoskopische Entfernung von einfachen Polypen bereits bei der Vorsorgeuntersuchung, der Darmspiegelung, zum medizinischen Standard (Polypektomie). Doch bei komplexen, grossen bzw. mit der Darmwand verwachsenen Polypen stossen die behandelnden Ärzte oft an ihre Grenzen.

Nur geschulte Experten beherrschen die aufwändigen und technisch extrem anspruchsvollen Techniken wie ESD (Endoscopic Mucosal Resection), um auch komplexe Polypen endoskopisch zu entfernen. Der Darm ist ein äusserst bewegliches und somit instabiles Umfeld um Gewebe zu greifen und abzutrennen.

Hier hilft DiLumen dem Operateur indem es eine stabile Umgebung in der zu operierenden Zone schafft, die Sicht verbessert und so den Eingriff deutlich erleichtert. Mit DiLumen wird es einfacher auch komplexe Polypen durch endoskopische Verfahren zu entfernen.

Dr Hwang vom Harborview Hospital in Seattle lässt sich wie folgt zitieren:

„Diese Firma wird das ESD-Verfahren für uns verändern und
 einfacher machen.“ 

Siehe auch: 100 Patienten: Vorteile dank minimal-invasivem Eingriff mit DiLumen

DiLumen hilft die heutigen Grenzen der Techniken im endloluminal Bereich zu überwinden.
DiLumen hilft die heutigen Grenzen der Techniken im endloluminal Bereich zu überwinden.

In der klinischen Anwendung hat sich bestätigt, dass durch den Einsatz von DiLumen die Sicht, Stabilität und Traktion im Darm verbessert wird. Daraus ergibt sich eine signifikante Zeitersparnis und der Einsatz von Narkosemitteln kann reduziert werden.

Viele Vorteile für die Experten, die dem Patienten zugutekommen: Eine Win-Win Situation.

Download der Slides wie unten angzeigt – PDF Datei – 2.8 MB

Ihre Meinung

Haben Sie eine Frage an uns, oder wollen Sie mehr über unsere Produkte wissen?

  1. Hatten Sie, oder jemand den sie kennen, schon einmal eine Polypenentfernung? Was hat Sie am meisten gestört?
  2. Hatten Sie schon mal einen minimalinvasiven Eingriff?
Endoskopische Behandlung: Bessere Visualisierung und Diagnose

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

X