cropped-header.jpg
Lumendi wurde 2014 von der Cornell University, NY ausgegliedert als klassischer Spin-Off.

Der primäre Fokus ist dabei die Weiterentwicklung der Endolumenal Surgical Platform (ESP).

ESP erlaubt die schonende und kostengünstige Ausführung für minimal-invasive Eingriffe.

Die Technologie wurde entwickelt um die Behandlung von Erkrankungen vom Magen-Darm-Trakt (Chirurgie) zu unterstützen. Dabei assistiert diese Technologie Magen-Darm Chirurgen und Gastroenterologen (d.h. Spezialisten für Gastroenterologie) in ihrer Arbeit. Dies gilt speziell dann, wenn es um das Ersetzen eines Teiles der invasiven, offenen oder laroskopischen Chirurgie geht.

Die Mission der Firma ist wie folgt:

  • Entwickeln von Technologie für die minimal-invasive gastrointestinale Interventionen, und
  • Herstellung und Distribution verschiedener Weiterentwicklungen auf diesem Bereich.

Die Endolumenal Surgical Platform (ESP)

ESP ist ein medizinische Vorrichtung welche die Möglichkeiten des heutigen Endoskop verbessert. Es erhöht die Anzahl der möglichen Prozedere welche mit Hilfe von minimal-invasiver Chirurgie ausgeführt werden können. Dabei werden diese Eingriffe über den Kolonlumen und Dickdarm vorgenommen, anstatt durch offene oder laroskopische Chirurgie wie dies heute geschieht.

ESP ist eine Zusatz-Technologie. Sie kann bei allen gängigen kommerziell vertriebenen Endoskopen eingesetzt werden. Es ist ein Einwegprodukt.

ESP beeinträchtigt weder die Navigation noch Funktion vom Endoskop.
Die Technologie offeriert logisch durchtachte Funktionen welche sich intuitiv und einfach nutzen lassen. Seine zukünftige Markteinführung erfordert von Ärzten wenig zusätzliches Training.

Die Konfiguration der Technologie geht schnell von statten und ist einfach.

Mehr Informationen zu ESP

X